ASB Sommerfest 2016

Zwergenhauskinder führten Musical Vier-Farben-Land auf                                  


Am 24.06.2016 fand das traditionelle ASB-Sommerfest auf dem Gelände des Vereinszentrums in Schwerin-Lankow statt.

Viele Besucher nutzten das schöne Wetter, um beim ASB vorbei zu schauen. Es gab viele Stände wie z. B. ein Kinderschminkstand, Filzen, Glücksrad, verschiedene Mal- und Bastelstände. Höhepunkt war die Aufführung des Musicals Vier-Farben-Land. Die Kinder der Kita Zwergenhaus haben sich viele Monate unter Leitung ihrer Erzieherin Hristina Varbanova-Knispel auf ihren Auftritt vorbereitet. Und sie können sehr stolz auf das Ergebnis sein. Die Zuschauer, und vor allem auch die Eltern der Kinder, haben mit Freude den Kindern zugeschaut.

Ein Dankeschön an die Eltern, die das Sommerfest aktiv unterstützt haben  und so mit dazu beigetragen haben, dass es auch in diesem Jahr ein erfolgreiches und schönes Fest war.

Text: Silvia Malingriaux

Foto: ASB

 

Wasserrettungsdienst erhält Förderbescheid über 5000 Euro von Sozialministerin

Wasserrettungsdienst erhält Förderbescheid über 5000 Euro von Sozialministerin
Birgit Hesse
 
Am Montag, den 23.05.2016 besuchte Sozialministerin Birgit Hesse den ASB, Kreisverband
Schwerin-Parchim e. V. in der Edgar-Bennert-Straße 11 in Schwerin-Lankow.
 
Von den Kindern der Kita Zwergenhausherzlich begrüßt übergab Birgit Hesse (1. li)
den Bescheid an die Wasserretter Renè Niemann (2.links) und Rolf Stiehler (3. links).
Mit dieser Förderung werden 14 zukünftige Schwimmlehrer in einem 150-Stunden-Lehrgang
ausgebildet.
Allein im letzten Jahr hatten die Wasserretter ca. 1300 Kindern das Schwimmen beigebracht.
Der Bedarf wächst und es werden dringend Schwimmlehrer gebraucht.
 
Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit als Rettungsschwimmer oder
Schwimmlehrer hat, kann sich gern an die ASB-Geschäftsstelle in Schwerin unter der
Rufnummer 0385-200355300 oder ans Ausbildungszentrum in Parchim unter der
Rufnummer 03871-6296389 wenden.
 
Text: Silvia Malingriaux
Bild: ASB

Saisonbelehrung und Rechtsseminar beim ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin Parchim

ASB-Wasserretter starten in die neue Saison

 

Pünktlich zum Saisonbeginn lud am Samstag den 30.05.2015 der ASB-Wasserrettungsdienst des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Schwerin-Parchim e.V. seine ehrenamtlichen Sanitäter, Rettungsschwimmer und Schwimmausbilder zu seiner jährlichen Saisonbelehrung und dem traditionellen Rechtsseminar ins Ausbildungszentrum nach Parchim ein. 

Martin Stahl, Rechtsanwalt vom Anwaltshaus Parchim und langjähriger ehrenamtlicher Fachberater Recht im ASB-Wasserrettungsdienst referierte in diesem Jahr wieder in den verschiedensten juristischen Bereichen, in denen Rettungsschwimmer und Schwimmausbilder in ihrem täglichen Dienstbetrieb mit rechtlichen Fragen in Berührung kommen können. Dabei stand er den Ehrenamtlichen Rede und Antwort bei Fragen um die Garantenpflicht, dem Datenschutz sowie aus dem Einsatzrecht.

 

Weiterlesen: Saisonbelehrung und Rechtsseminar beim ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin Parchim

Erste-Hilfe-Kurse kürzer und praktischer

 

- das hat sich ab 01.04.2015 geändert

Die Erste-Hilfe-Ausbildung hat sich in Deutschland grundlegend geändert. Wie der ASB Kreisverband Schwerin-Parchim e.V. darauf hinweist, wurde ab dem 1. April 2015 die Erste-Hilfe-Ausbildung von zwei auf einen Unterrichtstag verkürzt. Die Änderung betrifft die Erste-Hilfe-Grundausbildung sowie die Schulung für betriebliche Ersthelfer. Die Kurse werden von 16 Unterrichtseinheiten auf neun Unterrichtseinheiten reduziert.  Um eine Unterrichtsstunde verlängert wird hingegen der Auffrischungskurs. Er umfasst nun ebenfalls neun Unterrichtseinheiten. „Durch die Kürzung der Erste-Hilfe-Ausbildung werden hoffentlich mehr Menschen ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen“, erklärt René Niemann, Ausbildungsleiter im ASB.

 

Weiterlesen: Erste-Hilfe-Kurse kürzer und praktischer

ASB-Wasserrettungsdienst bedankt sich bei seinen Ehrenamtlichen mit großer Feier im Schloss Frauenmark für das Engagement in 2014

 

  •  55 Schwimm-/ und Rettungsschwimmkurse durchgeführt

  • 1160 Kinder in 2014 im Schwimmen ausgebildet

  • 1370 Bürger in Erste Hilfe ausgebildet

    Traditionell zum Jahresende feierte der ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin-Parchim mit seinen ehrenamtlichen Wasserrettern, Sanitätern, Lehrkräften und Senioren ein erfolgreiches Jahr 2014 und zeichnete verschiedene Ehrenamtliche für ihr Engagement aus. In seiner Ansprache vor Landtagsabgeordneten, Vorständen, Vertretern von Ämtern und Gemeinden und zahlreichen Ehrenamtlichen des ASB-Wasserrettungsdienstes bilanzierten Mike Stiehler, Kreisleiter ASB-Wasserrettungsdienst in dem festlich geschmückten Saal des Schlosses Frauenmark eine beachtliche Steigerung in der Absicherung von Badeseen in der Region um Schwerin und im Landkreis Ludwigslust – Parchim, bei der Schwimmausbildung und bei sanitätsdienstlichen Absicherungseinsätzen. Besonders der Bereich der sanitätsdienstlichen Absicherungen wuchs in 2014. Ob tägliche Absicherungen bei Nestle in Schwerin, ober bei mehrwöchigen Einsätzen wie dem Schweriner Weihnachtsmarkt, ober bei diversen temporären Absicherungen wie Beachpartys, Motorcrossshows, Sportveranstaltungen, oder bei Open-Air-Tanz-Events, die ehrenamtlichen ASB-Wasserretter mit ihren Sanitätshelfern, Betriebssanitätern, Rettungssanitätern oder Rettungsassistenten bewiesen sich einmal mehr als professionelle Dienstleiter in Sachen Notfallvorsorge. 

 

Weiterlesen: ASB-Wasserrettungsdienst bedankt sich bei seinen Ehrenamtlichen mit großer Feier im Schloss...

Dienst am See

 

René Niemann ist Rettungsschwimmer beim ASB

CRIVITZ Wer im See schwimmen lernt, lernt es besser als im Hallenbad“, behauptet Rettungsschwimmer und Ausbilder René Niemann aus Peckatel. Er kennt die Seen im Landkreis Ludwigslust-Parchim und weiß um die Gefahrenquellen, die an Sprungturm oder Rutsche lauern. Seit 1998 ist René Niemann als Ehrenamtler tätig. Angefangen hat er als Rettungsschwimmer bei der Bundeswehr, seit 2005 engagiert er sich beim Wasserrettungsdienst des ASB Schwerin-Parchim. Seither hat der 36-Jährige zahlreichen Kindern das Schwimmen gelehrt und Badeunfälle verhindert. „Einmal wollte ein Vater mit seinem zweijährigen Kind auf der Luftmatratze rauspaddeln“, erinnert sich Niemann. „Ich konnte ihn gerade noch davon abhalten. Die Matratze hätte umkippen können und das Kind wäre heruntergefallen. Was dann passiert wäre, mag sich niemand ausmalen“, sagt Niemann.

 

Weiterlesen: Dienst am See

ASB organisierte Ausflug nach Raben Steinfeld

 

ASB organisierte Ausflug nach Raben Steinfeld

 

Grit Jurke und Carina Eggert von der Seniorenbegegnungsstätte des ASB Schwerin-Parchim organisierten für die Seniorinnen und Senioren einen Ausflug zum Mittagessen ins Restaurant Rabennest nach Raben Steinfeld.

Die Seniorinnen und Senioren nahmen die Einladung gerne an und verbrachten ein paar schöne Stunden in Raben Steinfeld bei leckerem Mittagessen und herrlichem Wetter.

 

 

 

Weiterlesen: ASB organisierte Ausflug nach Raben Steinfeld

Lebensretter nach Wespenstich

Lebensretter nach Wespenstich

Rettungsschwimmer Philipp Reich und Rolf Karl leisteten am Roten See in Brüel Erste Hilfe in einem nicht alltäglichen Fall

BRÜEL Schockmoment kurz vor Dienstende für die Rettungsschwimmer Philipp Reich (22) und Rolf Karl (69) am Roten See in Brüel: Ein 72 Jahre alter Badegast kommt benommen auf den 69-Jährigen zu und schildert ihm Schmerzen von einem Wespenstich. Der erfahrene Rettungsschwimmer aus Sternberg will die Schwellung rund um den Einstich am rechten großen Zeh mit einer Zwiebel und einem Kühl-Akku stillen. „Als ich mit den Utensilien runter kam, lag der Mann bewusstlos am Boden“, berichtet Rolf Karl.

 

Weiterlesen: Lebensretter nach Wespenstich

Heißes ASB-Sommerfest

 

Heißes ASB-Sommerfest

 

Am Samstag, den 05.07.2014 fand bei traumhaften heißen Sommertemperaturen das traditionelle ASB-Sommerfest auf dem Gelände des Vereinszentrums in Schwerin-Lankow statt.

 

Zahlreiche Gäste, unter anderem auch unsere Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, erfreuten sich an der Märchenaufführung der Kinder der Kita Zwergenhaus sowie dem weiteren Bühnenprogramm mit einer Darbietung des Seniorensingkreises des ASB und einer Thai-Chi-Vorführung  unserer Sportgruppe
aus Sternberg.

 

 

Weiterlesen: Heißes ASB-Sommerfest

Sicherer Badespaß und Schwimmunterricht an der Badestelle Demen

 

Sicherer Badespaß und Schwimmunterricht an der Badestelle
Demen – Vertrag zur Absicherung unterzeichnet

Kürzlich trafen sich der Bürgermeister der Gemeinde Demen, Thomas Schwarz und der Kreisleiter des ASB Wasserrettungsdienstes Schwerin-Parchim, Mike Stiehler zur Vertragsübergabe in Demen und besiegelten die Fortsetzung eine außerordentlich erfolgreiche Partnerschaft in Sachen Sicherheit und Ausbildung an der Badestelle in Demen.

So werden auch in diesem Jahr die ehrenamtlichen Wasserretter des ASB ab dem 14.06.2014 vorerst an den Wochenenden bis zu den Sommerferien und danach täglich bist zum 31.08.2014 an der idyllischen Badestelle für Sicherheit der Badegäste sorgen und Schwimmunterricht für Kinder ab 5 Jahren geben.

 

 

Weiterlesen: Sicherer Badespaß und Schwimmunterricht an der Badestelle Demen

Aktuelle Termine

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Der ASB im Video

125 Jahre ASB

Die Doku Teil 1

Die Doku Teil 2

Projekt "Sport statt Gewalt" in Sternberg

Kontakt

ASB Kreisverband Schwerin-Parchim e.V.

Edgar-Bennert-Straße 11
19057 Schwerin

Telefon 0385 - 200 355 300
Fax        0385 - 200 355 355
E-Mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Kontaktformular

Geschichte

Der ASB, Ortsverband Schwerin e.V. wurde 1990 gegründet. Im gleichen Jahr haben wir bereits mit der Behindertenbeförderung begonnen und die Arbeit unserer 1. Sozialstation aufgenommen.

Die komplette Historie des ASB Kreisverband Schwerin-Parchim e.V. können sie hier einsehen.

Leitbild

Der ASB ist eine freiwillige Hilfsorganisation und ist als Wohlfahrtsverband unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden. Der ASB ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die anderen Menschen helfen wollen. Zum kompletten Leitbild des ASB

Der Paritätische Logo