Saisonbelehrung und Rechtsseminar beim ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin Parchim

 

ASB-Wasserretter starten in die neue Saison

 

Pünktlich zum Saisonbeginn lud am Samstag den 30.05.2015 der ASB-Wasserrettungsdienst des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Schwerin-Parchim e.V. seine ehrenamtlichen Sanitäter, Rettungsschwimmer und Schwimmausbilder zu seiner jährlichen Saisonbelehrung und dem traditionellen Rechtsseminar ins Ausbildungszentrum nach Parchim ein. 

Martin Stahl, Rechtsanwalt vom Anwaltshaus Parchim und langjähriger ehrenamtlicher Fachberater Recht im ASB-Wasserrettungsdienst referierte in diesem Jahr wieder in den verschiedensten juristischen Bereichen, in denen Rettungsschwimmer und Schwimmausbilder in ihrem täglichen Dienstbetrieb mit rechtlichen Fragen in Berührung kommen können. Dabei stand er den Ehrenamtlichen Rede und Antwort bei Fragen um die Garantenpflicht, dem Datenschutz sowie aus dem Einsatzrecht.

„Die rechtliche Begleitung und die intensiven Schulungen haben zu einem qualitativ hohen Rechtsverständnis bei den Rettungsschwimmern und Schwimmlehrern geführt“, freut sich Rechtsanwalt Martin Stahl, der bereits über 8 Jahre die ehrenamtlichen Wasserretter schult und berät.

Aber nicht nur rechtliche Fragen standen auf der Tagesordnung, sondern auch eine Auffrischung des Erste-Hilfe-Wissens, die Einsatz- und Rettungstaktik, die personelle Besetzung der Strände und die flächendeckende Koordinierung von Schwimmkursen und Schulschwimmunterricht im Landkreis Ludwigslust-Parchim und Schwerin planten die ASB-Wasserretter. Rettungsassistent Maximilian Kühnel wies zudem die Teilnehmer in den neu beschafften Automatischen Externen Defibrillator ein, mit dessen Hilfe ein wesentlicher Beitrag gegen plötzlich auftretenden Herzstillstand geleistet werden kann. „Wir haben uns in den Wintermonaten intensiv sowohl in der Schwimmhalle als auch in verschiedensten Weiterbildungen fit für die anstehende Saison gemacht. Jetzt kann die Saison beginnen. Bereits in zwei Wochen beginnen wir wieder mit den Schulen den Schulschwimmunterricht, danach folgen in den Ferien die beliebten Schwimmkurse für Kinder ab einem Alter von 5 Jahren.“ so Mike Stiehler, Kreisleiter ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin Parchim.

Der Wasserrettungsdienst ist seit 01.05.2015 fester Bestandteil im neuen Rettungsdienstgesetz Mecklenburg Vorpommern.

In der Region sichert der ASB derzeit acht Seen ab, unter ihnen das Schwimmbad Matzlow-Garwitz, die städtischen Badeanstalten Neustadt-Glewe, Goldberg und Brüel, sowie die Badestellen an den Seen in Kreien, Demen, Kukuk und die Wasserskianlage in Zachun.

 

 

Im Original gezeichnet

Mike Stiehler

Kreisleiter ASB Wasserrettungsdienst

Schwerin-Parchim

 

 

Unser Asb

Dat Tegelhus

125 Jahre ASB

Die Doku Teil 1

Die Doku Teil 2

 

Kontakt

ASB Kreisverband Schwerin-Parchim e.V.

Edgar-Bennert-Straße 11
19057 Schwerin

Telefon 0385 - 200 355 300
Fax        0385 - 200 355 355
E-Mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Geschichte

Der ASB, Ortsverband Schwerin e.V. wurde 1990 gegründet. Im gleichen Jahr haben wir bereits mit der Behindertenbeförderung begonnen und die Arbeit unserer 1. Sozialstation aufgenommen.

Die komplette Historie des ASB Kreisverband Schwerin-Parchim e.V. können sie hier einsehen.

Leitbild

Der ASB ist eine freiwillige Hilfsorganisation und ist als Wohlfahrtsverband unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden. Der ASB ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die anderen Menschen helfen wollen. Zum kompletten Leitbild des ASB

Der Paritätische Logo