ASB-Wasserrettungsdienst bedankt sich bei seinen Ehrenamtlichen mit großer Feier für das Engagement in 2013

ASB-Wasserrettungsdienst bedankt sich bei seinen Ehrenamtlichen mit großer Feier für das Engagement in 2013

60 Schwimm-/ und Rettungsschwimmkurse durchgeführt
1110 Kinder in 2013 im Schwimmen ausgebildet
1100 Bürger in Erste Hilfe ausgebildet

Der ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin-Parchim feierte vergangenes Wochenende mit seinen ehrenamtlichen Wasserrettern, Sanitätern, Lehrkräften und Senioren einen erfolgreichen Jahresabschluss 2013 und zeichnete verschiedene Ehrenamtliche für Ihr Engagement aus.

Zu Beginn der Veranstaltung, die im Rabensteinfelder Restaurant Rabenstein, bei Schwerin stattfand, begrüßte Martin Siegert, Geschäftsführer des ASB Kreisverbandes Schwerin-Parchim e.V. die anwesenden Ehrenamtlichen des ASB-Wasserrettungsdienstes und dankte ihnen auch im Namen des Vorstandes.

In seiner anschließenden Präsentation bilanzierte Mike Stiehler, Kreisleiter des ASB Wasserrettungsdienst Schwerin-Parchim einen kräftigen Anstieg vor allem bei den durchgeführten Schwimmkursen und den ausgebildeten Kindern und Jugendlichen in diesem Jahr. An 20 Orten im Landkreis Ludwigslust-Parchim sowie um und in Schwerin wurden vor allem an den Freigewässern in den Sommermonaten Schwimmausbildung betrieben. So konnten die ehrenamtlichen Wasserretter des ASB erneut die Schwimmkurszahlen von 47 Kursen im letzten Jahr auf 60 Schwimmkurse in 2013 steigern. Das schlug sich auch positiv in den Zahlen der im Schwimmen ausgebildeten Kinder und Jugendlichen nieder. So nutzten 1110 Teilnehmer in 2013 die Schwimmkursangebote des ASB – im Jahr zuvor waren es noch 795. Somit war der ASB-Wasserrettungsdienst wieder einmal einer der führenden Anbieter bei der Schwimmausbildung in der seenreichen Region Mecklenburg Vorpommerns.

„Der ASB arbeitet dabei erfolgreich mit Grundschulen und Kitas im Land zusammen und ist ein verlässlicher Partner vor allem beim Schulschwimmunterricht.“ betont Stiehler weiter.

Das sieht auch Thomas Schwarz der Bürgermeister der Gemeinde Demen so, der sich bei den ASB-Wasserrettern für das Engagement am Schwarzen See in Demen, an dem dieses Jahr über 259 Kinder das Schwimmen erlernten, auch im Namen der Gemeinde bedankte.
Mit den Gemeinden Kreien bei Lübz und Brüel bei Sternberg kamen in diesem Jahr zwei weitere Gemeinden zum ASB-Wasserrettungsdienst, um ihre Seen durch ehrenamtliche Rettungsschwimmer absichern zu lassen. Der ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin-Parchim sicherte somit 8 Badestellen und Schwimmbäder im Landkreis Ludwigslust - Parchim und um Schwerin ab. Auch im Jahr 2014 werden somit ASB Rettungsschwimmer und Schwimmlehrer in Sachen Schwimmkurse und sicheres Baden in Matzlow Garwitz, Goldberg, Demen, Kukuk, Godern, Brüel, Kreien und an der Wasserskianlage in Zachun anzutreffen sein.

Unser Erfolg mit unserem ehrenamtlichen Engagement einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten verdanken wir neben den 184 Rettungsschwimmern weiteren 147 Ehrenamtlichen unter Ihnen Erste Hilfe – Ausbilder, Schwimmlehrer, Rettungsschwimmausbilder  Rettungssanitäter und Rettungsassistenten und nicht zuletzt auch mehr als 50 außerordentlich engagierte Senioren des Parchimer Seniorenclubs „Wir am Wockersee“ betont Mike Stiehler und wünsch allen Ehrenamtlichen für das bevorstehende Jahresende einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr 2014.

Mike Stiehler
Kreisleiter ASB Wasserrettungsdienst
Schwerin-Parchim

 

Unser Asb

Dat Tegelhus

125 Jahre ASB

Die Doku Teil 1

Die Doku Teil 2

 

Kontakt

ASB Kreisverband Schwerin-Parchim e.V.

Edgar-Bennert-Straße 11
19057 Schwerin

Telefon 0385 - 200 355 300
Fax        0385 - 200 355 355
E-Mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Geschichte

Der ASB, Ortsverband Schwerin e.V. wurde 1990 gegründet. Im gleichen Jahr haben wir bereits mit der Behindertenbeförderung begonnen und die Arbeit unserer 1. Sozialstation aufgenommen.

Die komplette Historie des ASB Kreisverband Schwerin-Parchim e.V. können sie hier einsehen.

Leitbild

Der ASB ist eine freiwillige Hilfsorganisation und ist als Wohlfahrtsverband unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden. Der ASB ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die anderen Menschen helfen wollen. Zum kompletten Leitbild des ASB

Der Paritätische Logo